LifestyleandRandom

Woche #40 [sonntagspost]

Diese Woche – habe ich es wohl leider ein bisschen übertrieben. Habe mich voll reingehängt, und direkt darauf die Quittung bekommen. Das hier, das was ich gerade mache – das ist mein Traum. Und dafür nehme ich es auch gerne in Kauf, 24/7 erreichbar zu sein, die Nächte durchzuarbeiten, um vier ins Bett zu gehen und um sieben wieder am Schreibtisch zu sitzen. Mir beinahe unerreichbare Ziele und Deadlines zu stecken, mich selbst unter Druck zu setzen. Das Kreuz des Freiberufler-Daseins: Man kann sich seine Arbeit selbst zuteilen, selbst bestimmen, was man schaffen soll. Und das wird schnell zu viel. Den Spruch „If your dreams don’t scare you, they are not big enough„, habe ich wohl doch ein bisschen zu wörtlich genommen.
Außer Gefecht gesetzt, verbrachte ich dann das ganze Wochenende im Bett. Mein Immunsystem hat wohl noch nicht so richtig Lust auf diese Selbstständigkeit, dazu die schlimmste Migräne seit mehr als einem Jahr. Quatsch, Mitleid will das kleine Mädchen, dass sich jetzt so richtig hinter diese Bloggerwelt und dieses „Online-Ding“ klemmt, nicht. Das ist nur der Grund, warum dieser Sonntagsbeitrag heute videolos bleibt, und es auch am Mittwoch das neue Lookbook noch nicht gibt. Reiche ich natürlich nach. Bis dahin, kuriere ich mich aus. Esse Suppe, höre auf mein Herz und mache auch sonst nur das, was mir wirklich gut tut. Der kalte Herbst erwischt mich nämlich gerade von seiner ganz harten Seite.
Wahrscheinlich, muss ich noch lernen, das hier alles zu dosieren. Prioritäten zu setzen, Aufgaben zu strukturieren und Dinge konsequent anzugehen. Meine Zeit einzuteilen. Aber hey, ich bin 21. Eigentlich habe ich doch alle Zeit der Welt, warum dann so in etwas verbeißen? Weil ich es unbedingt will, weiß ich die eigentliche Antwort …

———-
10 Random facts

 

Lippenstift rettet mein Leben. Alles sieht mit Lippenstift besser aus!
Ohrwurm der Woche: Robyn!!!
Verzweifle daran, wie ich bei meinem neuen Design genau diesen Text hier schwärzer kriege. HELP!
Wiederentdeckt: Meine Liebe zu Muttis Senfeiern
Herzlich gelacht: Über den Twitter-Account von Renate Bergmann
Weisheit: Lieder, die Hero heißen, sind einfach immer grandios!
Im Test: 30 Tage Spotify-Premium. Bisher eber so lala überzeugt
Geplant: Eine Themenwoche zu Hannover – unterschätzte Stadt!
Geklickt und für lesenswert befunden: „Warum ich Zara hasse“ von Nike,
Hard work, but worth it“ von Emily & „Blazer Tag“ von Franzi
Was euch kommende Woche hier erwartet: Ein neuer Musikmittwoch,
ein bisschen grün aus Muttis Kleiderschrank und natürlich was mit Rot!
Montag veganes Dinner mit Joleena, Theresa Laura & Lilly
Freitag WG-Einweihung mit den Kommilitonen
Lieblingsdomi und ich on tour. Unser Mittwoch-Abend: Erst leckerste Cocktails im Pier 51, anschließend Last-Minute-Essenseinkauf für den anstehenden Feiertag. Immer mit dabei: Hund Mia!



Einblicke in meinen Alltag am Schreibtisch: Inspiration aus alten Notizbüchern fischen, und 1996er Alben von Wolfgang Petry. Dazu immer: Kerzen!

Off: Meinen Sonntagspost gibt es fortan regelmäßig. Könnt ihr euch quasi in den Kalender eintragen oder die Eieruhr nach stellen. Darin enthalten: Zuerst unter „diese Woche“ einen Text, der meine Woche, einen Gedanken, oder ein besonderes Erlebnis zusammenfasst. Danach folgen unter10 Random factsverschiedene Stichpunkte, darunter auf jeden Fall die KategorieGeklickt und für lesenswert befunden, mit drei Blogposts und Empfehlungen, die mir diese Woche besonders gefallen haben, und unter Was euch kommende Woche hier erwartetein Ausblick auf die kommenden sechs Tage Blog-Woche. Anschließend der übliche Instagram-Feed, sowie sonst fortan wieder der Sonntags-VLOG eingebettet. Text, Stichpunkte, Fotos und ein Video, also vier in eins – Enjoy & einen schönen Sonntag für euch!

Comments

  1. says

    Ich mag deine Sonntagsposts. Da ich ja jetzt auch öfter bloggen werde, hab ich mir überlegt, vielleicht auch so etwas zu machen. In etwas anderer Form, aber irgendwie ist mir noch kein Geistesblitz gekommen.
    Pass gut auf dich auf und arbeite nicht zu viel. Ich liege auch krank im Bett – und dass ohne gearbeitet zu haben, haha.
    Gute Besserung :-*

    Lilly Calling

  2. says

    Finde es gut wie du das alles hier strukturierst. Leider fehlt mir hierzu die Zeit neben meinem Vollzeit-Job um meinen Blog auch so „ordentlich“ zu führen :(

  3. juch says

    Ich schätze, du magst deinen Blog jetzt „hauptberuflich“ führen, oder? Find ich super, du machst es gut so wie du es machst!

    • says

      Unter anderem, ja – ich möchte allerdings auch frei für Online- und Printmedien schreiben, und ich betreue ein Social Media Projekt, und das ist auch die Richtung, in die ich auf lange Sicht mal gehen möchte, eine Mischung aus freier Journalistin und PR-Beraterin. Herzensprojekt bleibt aber natürlich der Blog!

  4. says

    Toller Post! Es war schön, dich kennenzulernen.

    Das mit der Selbstständigkeit kenne ich soo gut, aber das weißt du warscheinlich auch, als Leserin. :D

    Wir können nur versuchen ab und an mal zu pausieren. Zb. in die Küche gehen sich etwas tolles kochen und in ruhe essen. Dabei kann man so schön nachdenken.

  5. says

    Ich liebe solche Sonntagsposts, verfasse sie dieser Art auch schon seit Beginn meines Blogs. Du schreibst sehr schön – solche Texte sind mir am Liebsten. Texte mit Mehrwert und Einblick in die Gedanken und Seele. Sehr schön. Wünsch dir eine gute Besserung, mich hat es auch erwischt – bin langsam aber auf dem Weg der Besserung (zum Glück). Die Arbeit macht sich ja nicht von alleine :)

    lg,
    chris

  6. Ina says

    Und wie lange hält das an mit den wöchentlichen Sonntagsposts? 2 mal? So wie mit den Challenges und dem Sonntags-Vlog? Ich bin ja mal gespannt..

    • says

      Das ist aber jemand verbittert. Falls du mitgezählt hättest, das war schon der dritte Sonntagspost in Folge, und davor gab es auch sporadisch einen. Die Challenges ziehe ich immer noch durch, und uhh natürlich sollte ich mich jetzt rechtfertigen dass ich krank bin und deswegen es kein Video gab. Really?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *